WilliAlfs2020 smallSehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

das vorliegende Programm für das Herbstsemester 2020 ist das letzte, das unter meiner Verantwortung als Leiter dieser Volkshochschule durchgeführt wird. Nach 34 Jahren Arbeit in der und für die VHS endet mein beruflicher Weg zum 31.12.20 im Ruhestand.

Ehrlich gesagt habe ich mir mein letztes „VHSJahr“ anders vorgestellt!

 

Die Folgen der Corona-Pandemie haben das Leben in unserer Gesellschaft und auch die Arbeit in der Volkshochschule nachhaltig beeinflusst. Für fast zwei Monate wurden im Frühjahrssemester die Veranstaltungen unterbrochen oder ganz abgesagt, danach ging es nur eingeschränkt unter Auflagen weiter. Langweilig wurde es aber nicht, im Gegenteil – wir mussten und müssen uns neuen Herausforderungen stellen. Aber langweilig war es nie, die 34 VHS-Jahre, davon 13 als Leiter, waren oft eine bewegte Zeit: neue (meist schwierigere) Rahmenbedingungen, 3 Standorte für die Geschäftsstelle, 68 Programme, neue Themen und Trends, neue Kursleiterinnen und Kursleiter und nicht zuletzt die für mich kaum noch überschaubare Zahl der Teilnehmer/innen, denen ich begegnet bin, bei Beratungen, in Gesprächen und Veranstaltungen - all dies und anderes mehr prägte diese Zeit mit wertvollen, positiven Erfahrungen. Ich habe meinen, durchaus nicht selbstverständlichen, Weg in die Volkshochschule nie bereut, ich habe gern hier gearbeitet!

Und doch fragt man sich zuweilen in seinem Berufsleben: „Für wen oder warum mache ich das eigentlich?“ Ich sehe es als ein Privileg an, die eine oder andere Antwort darauf bekommen zu haben: von ehemaligen Teilnehmern/Teilnehmerinnen, die durch die VHS einen Schulabschluss nachträglich erreichen konnten und einen erfolgreichen beruflichen Weg eingeschlagen haben; von Menschen, die erfolgreich die deutsche Sprache erlernt und eine neue Heimat gefunden haben; von denen, deren Eltern oder sogar Großeltern schon die VHS besucht haben; von den vielen „Stammkunden“, die ihre Kurse, ihre Lernerfahrungen und die VHS als Ort der Begegnung nicht missen wollen. Wenn diese schwierige Zeit der Corona-Pandemie für uns in der VHS ein Positives hatte, dann ist es die Tatsache, dass die weitaus meisten Kursleiter/innen und Teilnehmer/innen allen möglichen Risiken und Auflagen zum Trotz, sobald es wieder erlaubt war, wieder in ihre Volkshochschule kamen und damit zeigten, wie wichtig es Ihnen ist und was Ihnen gefehlt hat. Das ist es, wofür es sich gelohnt hat und weiterhin lohnt zu arbeiten: zu sehen und zu spüren, dass die geleistete Arbeit für andere Menschen wichtig war und ist. Danke dafür!

Vielen Dank an die vielen Kursleiterinnen, Kursleiter, Referentinnen und Referenten, die uns teilweise über Jahre und Jahrzehnte verbunden geblieben sind und das Angebot trotz meist „geringer“ Honorare mit ihren Kursen und Themen bereichert haben.

Aber was wäre meine Arbeit gewesen ohne die Unterstützung meines Teams, meiner aktuellen Mitarbeiterinnen oder der früheren (teils leider schon verstorbenen) Kollegen. Vielen Dank für die Zusammenarbeit, eure Treue und eurer Engagement - ohne euch konnte und kann die Volkshochschule nicht funktionieren!

Mein großer Dank gebührt auch der Stadt Oer-Erkenschwick, den Vertretern aus Kommunalpolitik und Verwaltung: dass eine VHS so allgemein akzeptiert ist, unterstützt wird (auch wenn Sparzwänge Grenzen setzen) und unabhängig arbeiten kann, ist nicht selbstverständlich!

Zum Abschluss noch einmal mein herzlicher Dank an Sie, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Sie unsere Arbeit über die Jahre mit Ihrem Zuspruch belohnt haben oder unser Programm jeweils neu für sich entdecken. Sie sind es, die die VHS letztlich mit Leben füllen, für Sie machen wir unsere Arbeit!

Deshalb erlauben Sie mir auch noch eine Bitte: Schenken Sie meiner Nachfolgerin sowie den Mitarbeiterinnen der Volkshochschule der Stadt Oer-Erkenschwick auch weiterhin Ihr Interesse und Vertrauen – sie haben es verdient, bleiben Sie der VHS treu!

Es hat mich gefreut für Sie arbeiten zu dürfen, auf Wiedersehen, vielleicht bei anderer Gelegenheit oder mit mir als Teilnehmer in Ihrer VHS! Bleiben Sie gesund!

willi alfs
Leiter der VHS Oer-Erkenschwick